Führerschein

Bei deinem Umzug nach Mallorca musst du auch deinen Führerschein in einen spanischen eintauschen.

Es gibt immer wieder Diskussionen darüber, ob man das wirklich muss (auf die ich hier nicht weiter eingehen will) oder ob man einfach seinen ausländischen weiter nutzen sollte , jedoch bist du auf der sicheren Seite wenn du deinen Führerschein auch umschreibst.

Hierzu benötigst du zuerst einen Gesunheitstest (certificado medico), den viele darauf spezialsierte Geschäfte rund um die Verkehrsbehörde tráfico anbieten.

Gehe einfach mit deinem Ausweis, deinem Führerschein, deinem „Certificado de Registro Ciudadano de la Unión Europea“ (das grüne Kärtchen mit der NIE Nummer) in eines dieser Geschäfte und nach einem kurzen Test (Buchstaben lesen, Hörtest, Reaktionstest) und ca. 70 Euro Gebühren bekommst du einen Umschlag mit deinen Testergebnissen.

Nun benötigst du einen Termin bei tráfico. Dort brauchst du wieder die gleichen Unterlagen wie auch beim Gesundheitstest (sowie Kopien von allem). Auf einem Antragsformular trägst du deine persönlichen Daten und die Klassen deines Führerscheins ein. Du erhälst von der tráfico dann einen vorläufigen Führerschein (weißes Blatt Papier, gilt nur für das Fahren in Spanien) und musst deinen alten Führerschein abgeben.

Die Gebühren werden vor Ort bei tráfico per Kreditkarte/Debitkarte bezahlt.

Nach ca. 6-8 Wochen kommt der spanische Führerschein dann per Post an deine Meldeadresse.

In Spanien muss man alle paar Jahre erneut zum Gesundheitstest, um seinen Führerschein zu erneuern, auf dem Führerschein ist aufgedruckt, wann du zum nächsten Mal vorstellig werden musst.