NIE, Residencia, Empadronamiento? – Was ist der Unterschied?

Man raising his hand asking for help - (C) and licensed by istockphoto

Wenn du dich mit dem Thema Auswandern nach Mallorca beschäftigst, laufen dir immer wieder die Begriffe NIE Nummer, Residencia und Empadronamiento über den Weg.

Alles hat irgendwie damit zu tun, sich in Spanien anzumelden, aber was davon ist eigentlich was und wofür brauchst du es?

Dieser kurze Artikel schafft Übersicht für dich:

NIE Nummer

In den meisten Fällen wird die NIE Nummer da Papier sein, dass du als erstes in den Händen hältst. Diese Nummer ist einfach nur eine Identifizierungsnummer für Ausländer (Spanier haben auch eine Nummer, die heißt DNI und Firmen haben eine Nummer die heißt NIF oder CIF).

Diese Nummer benötigst du für ganz alltägliche Dinge wie eine Wohnung zu kaufen oder mieten, einen Telefonanschluss zu beantragen, ein Bankkonto eröffnen, und die meisten anderen spanischen Behördengänge.

Die NIE Nummer ist einfach ein weißes Blatt mit deinem Namen und einer Nummer.

Durch das Beantragen einer NIE Nummer alleine wirst du kein Resident in Spanien.

 

Residencia

Genau genommen gibt es zwei Arten der Residenz in Spanien.

1. Die bürgerliche Residenz (offiziell: „Certificado de registro de ciudadano de la Unión“)

Wenn man in Spanien von „Residencia“ spricht, ist meistens dieses grüne Blatt (bzw. kleine grüne Papierkarte)  gemeint.

Mit der Residencia wirst du Resident in Spanien, kannst also z.B. das spanische Gesundheitssystem in Anspruch nehmen, dein Auto auf spanische Kennzeichen ummelden, Arbeitslosengeld beantragen, etc.

Für die Beantragung der Residencia musst du ein aktives Arbeitsverhältnis (angestellt oder selbständig) nachweisen oder z.B. einen Studienplatz in Spanien oder einen Nachweis, dass du dich von z.B. einer Rente oder anderen Einkünften selbst versorgen kannst, ohne dem Staat auf der Tasche zu liegen.

2. Die steuerliche Residenz 

Viele denken, dass sie sich nur bei der Ausländerpolizei melden müssen um die Residencia zu beantragen.

Neben der bürgerlichen Residenz ist allerdings die steuerliche Residenz genauso wichtig. Dieses Dokument erhältst du bei der „Hacienda“ (Agencia Tributaria), und es bestätigt, dass du in Spanien deine Steuern auf dein Welteinkommen zahlst. Dieser Nachweis kann ganz wichtig werden, wenn es um grenzüberschreitende Steuerfälle geht, wie z.B. wenn du etwas erbst oder vererbst, oder geschenkt bekommst (Schenkungssteuer).

Zwar kann man daraus schließen, dass du Steuerresident in Spanien bist, wenn du dich mehr als 183 Tage im Jahr hier aufhältst, besser ist es aber im Falle eines Falles einen Nachweis darüber zu haben.

Vergleichbar ist dieses Dokument mit der vom deutschen Finanzamt ausgestellten „Ansässigkeitsbescheinigung“.

 

Empadronamiento

Das Empadronamiento ist vergleichbar mit deiner Anmeldung beim Einwohnermeldeamt. Dies erledigst du beim sog. Adjuntamento (Ortsverwaltung) der Gemeinde in der du deinen Wohnsitz hast.

Du benötigst dies z.B. für die Beantragung der Gesundheitskarte, für die Anmeldung von Kindern in der Schule, sowie für die Aufnahme ins Wählerregister für Kommunal- und Europawahlen.

Auf Basis der gemeldeten Bürger bekommt die Gemeinde in der du lebst staatliche Zuschüsse z.B. für Schulen, Krankenhäuser, etc.

Für das Empadronamiento benötigst du deine Residencia, deinen Ausweis und einen Nachweis dass du in der Gemeinde wohnst (z.B. Mietvertrag, Eigentumsnachweis, etc.)

 

Du hast noch Fragen zur NIE, Residencia oder zum Empadronamiento? Dann schreib mir. Ich freue mich auf deine Nachricht.

2 thoughts on “NIE, Residencia, Empadronamiento? – Was ist der Unterschied?”

  1. Hallo ,
    Leider versuche ich seit mehreren Tagen den online Zugang für die NIE Nummerzu finden um einen Termin zu bekommen.Vielleicht können sie mir ja helfen .
    Mit freundlichen grüßen
    K.Brosius

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.